12 Anzeichen für eine Niereninfektion

Anzeichen für eine Niereninfektion sind erhöhte Harnfrequenz, Dringlichkeit beim Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen, Fieber, Kreuzschmerzen, Leistenschmerzen, anstößig riechender Urin, Blut im Urin, Übelkeit und Erbrechen, generalisierte Schwäche, Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs und trüber Urin.

Für viele Menschen kann eine Niereninfektion eine äußerst irritierende Zeit sein, von der Unbequemlichkeit oder dem Brennen bis hin zu dem peinlichen Bedürfnis, den ganzen Tag über das nächstgelegene Badezimmer zu finden.

Glücklicherweise sind sie wahrscheinlich nicht sehr ernst, solange Sie sie rechtzeitig behandeln, aber ignorieren Sie die Symptome, und Sie könnten die Dinge sehr schnell schlecht machen.

Im Gegensatz zu einer Harnwegsinfektion (Harnwegsinfektion), die an einer beliebigen Stelle der Harnwege auftreten kann; Das heißt, von der Niere bis zur Blase und Harnröhre, Niereninfektionen betreffen nur die Nieren. Die Symptome sind im Allgemeinen ähnlich, obwohl Personen mit Niereninfektionen mehr lokale Schmerzen haben als jemand, der eine Infektion der Blase oder der Harnröhre hat.

Häufige Anzeichen, dass Sie an einer Niereninfektion leiden könnten, sind:

12 Anzeichen für eine Niereninfektion

12 Anzeichen für eine Niereninfektion

1. Erhöhte Harnfrequenz

Das erste offensichtliche Anzeichen für eine Harnwegsinfektion oder eine Niereninfektion ist das mehrmalige Wasserlassen innerhalb weniger Minuten. Dies wird so lange andauern, bis Sie die zugrunde liegende Infektion angehen.

Die Häufigkeit des Harns ist bei beiden Infektionsarten üblich, daher ist dies in der Regel ein Zeichen, das zusammen mit anderen beobachtet werden muss, um zur Diagnose einer Niereninfektion zu kommen.

2. Dringlichkeit beim Wasserlassen

Viele Erwachsene sind in der Lage, den Harndrang zu kontrollieren und haben ausreichend Zeit, um einen geeigneten Ruheraum zu finden. Personen mit Niereninfektionen neigen jedoch dazu, diese Fähigkeit zu verlieren, ihren Urin zu halten, so dass sie sofort in den nächsten Waschraum gehen müssen. Andernfalls kann es an den unpraktischsten Orten zu einem peinlichen Unfall kommen.

3. Brennen mit Wasserlassen

Urin ist von Natur aus ein saurer Stoff, der jedoch von unserem Harntrakt problemlos transportiert werden kann. Personen mit Niereninfektionen oder HWI verlieren normalerweise diese Schutzwirkung etwas, da Bakterien Entzündungen in den Nieren verursachen können, die dazu führen, dass Personen besonders empfindlich auf den vorbeiströmenden Urinstrom reagieren.

Das Brennen tritt normalerweise während des Wasserlassens und kurz danach auf, was, selbst wenn es nicht sehr schmerzhaft ist, immer noch unangenehm ist.

4. Fieber

Wenn eine Nieren- oder Harnwegsinfektion mild ist, ist es unwahrscheinlich, dass Sie dies erleben werden Fieber . Aufgrund der Tatsache, dass sich Niereninfektionen entwickeln, nachdem Sie eine Zeitlang an einer HWI verbracht haben, treten sie häufiger mit Fieber auf.

Ein Fieber weist darauf hin, dass Ihr Körper sich mit einer Infektion befasst und aktiv versucht, sie unter Kontrolle zu bekommen. Scheuen Sie sich nicht, rezeptfreie Fieberreduzierer zu verwenden, um Ihre Körpertemperatur zu senken, denn Fieber ist nicht etwas, das Sie warten müssen - der Glaube ist eine alte Ehefrau.

5. Schmerzen im unteren Rückenbereich

Basierend auf der anatomischen Position der Nieren kann jeder Prozess, der eine Entzündung dieses Organs verursacht, wie z. B. eine Infektion, mit damit verbundenen Schmerzen einhergehen. Der Schmerz kann dumpf und pochend oder intensiver und durchdringender sein. Unabhängig davon ist dies ein sehr zuverlässiger Indikator dafür, dass Sie wahrscheinlich an einer Niereninfektion leiden, insbesondere wenn diese bei anderen Symptomen wie der Häufigkeit des Harnflusses auftritt.

Beginnen Sie mit einem rezeptfreien Schmerzmittel, fragen Sie jedoch Ihren Arzt so schnell wie möglich, um festzustellen, ob eine Infektion die Ursache für Ihre Schmerzen ist.

6. Leistenschmerzen

Schmerzen in der Leistengegend sind lokalisiert und treten in der Regel als Folge des brennenden Gefühls auf, das durch Harnwegsinfektionen oder Niereninfektionen zurückbleibt. Der Schmerz kann auch schwerer sein und ähnelt dem von Menstruationsbeschwerden oder Bauchschmerzen, wenn Sie schlechtes Essen konsumiert haben.

Denken Sie daran, dass dieser Schmerz nicht den Bauch betrifft, sondern viel näher an Ihrer Harnröhre oder im Beckenbereich liegt.

7. Offensiv riechender Urin

Während normaler Urin schlecht genug riecht, wird bei einer Niereninfektion dieser faulige Geruch normalerweise mehrmals verstärkt. Es macht nur Sinn, während Sie eine bakterielle Infektion brauen, während die von diesen Organismen erzeugten Abfälle zusammen mit Ihrem natürlichen Abfall einen äußerst unangenehmen Geruch nach Schwefel verursachen.

8. Blut im Urin

Während Blut in Ihrem Urin aus verschiedenen Gründen vorkommen kann, ist es bei Niereninfektionen fast immer darauf zurückzuführen, dass sich die bakterielle Infektion von Anfang an verschlechtert hat. Eine Entzündung entlang eines Teils der Harnwege führt zu einer gewissen Blutung, mikroskopisch oder anderweitig, aber wenn sie sehr gut sichtbar ist und Sie Schmerzen haben, die für eine Niereninfektion charakteristisch sind, sollte sie nicht ignoriert werden.

Frauen sehen häufiger Blutungen durch diese Art von Infektionen, da die Harnwege im Allgemeinen länger sind und eine größere Oberfläche haben.

9. Übelkeit und Erbrechen

Obwohl Übelkeit und Erbrechen sind sehr unauffällige Symptome. Wenn sie bei anderen häufigen Symptomen von Niereninfektionen wie Rückenschmerzen und Harnfrequenz auftreten, sollten Sie dies nicht ignorieren. Sie sollten so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, da die Austrocknung, die auf das Erbrechen folgt, die Genesung erheblich erschweren und sogar zu ernsthaften Problemen führen kann.

10. Generalisierte Schwäche

Da Männer tendenziell mit einer niedrigeren Rate an HWI und Niereninfektionen diagnostiziert werden als Frauen, verstehen sie nicht immer, dass Schwäche ein häufiges Anzeichen ist, vor allem wenn andere Anzeichen auftreten, die auf eine Niereninfektion hinweisen.

Ähnlich wie bei einer Grippe oder Erkältung werden Sie sich schwächer fühlen. Nierenentzündungen, die um ein Vielfaches schwerer angesehen werden können als Infektionen, die sich meist selbst lösen.

Es ist wichtig, dass Sie sich eine Auszeit von der Arbeit nehmen, um sich zu erholen oder Medikamente einzunehmen, um sich zu erholen und das Immunsystem Ihres Körpers bei der Bekämpfung der Erreger zu unterstützen.

11. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Ein weiteres unauffälliges Anzeichen für eine Niereninfektion sind Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs, die normalerweise nicht vorhanden sind. Dies kann aus einer Reihe von Gründen eintreten, z. B. bei Entzündungen im Harntrakt oder in der Vagina oder aufgrund der zu dieser Zeit durch die Infektion verursachten Empfindlichkeit.

Noch offensichtlicher ist es, wenn der Schmerz nach dem Geschlechtsverkehr anhält und sich auf den Rücken oder den Bauch ausdehnt. Dies ist in der Regel ein Hinweis auf eine Niereninfektion. Tests müssen durchgeführt werden, um auch das Vorhandensein einer sexuell übertragbaren Infektion auszuschließen, da sich viele Symptome überlappen.

12. Bewölkter Urin

Bewölkter Urin wird häufiger mit einer sexuell übertragbaren Infektion in Verbindung gebracht, aber selbst Niereninfektionen haben, wenn sie lange genug verbleiben, eine hohe Bakteriendichte, die eine Trübung im Urin verursacht.

Hoffentlich müssen Sie dieses Zeichen nicht sehen, da dies bedeutet, dass Sie eine Infektion hatten, bevor Sie es bemerkten.

Fazit

Niereninfektionen sollten nicht herumgespielt werden. Beim ersten Anzeichen, dass etwas offensichtlich falsch ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt, auch wenn es sich nur um eine leichte Harnwegsinfektion handelt. Es ist normalerweise viel einfacher, Infektionen frühzeitig zu begegnen, als abzuwarten, wie sich die Dinge entwickeln.

Siehe auch
Wie man Dehnungsstreifen schnell loswird
13 Beeindruckende Vorteile von ätherischem Kurkumaöl
13 Überraschende Vorteile von ätherischem Jasminöl
11 Beeindruckende Vorteile von ätherischem Tuberoseöl
13 Erstaunliche Vorteile von Neroli Essential Oil
11 Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von ätherischem Birkenöl
11 Erstaunliche Vorteile von Agarwood Essential Oil
Makuladegeneration, Symptome, Tests und Ursachen

Loading ..

Recent Posts

Loading ..