Pfeffer: Arten, Nutzen, Nutzen und Warnung

Paprikaschoten verbessern nicht nur den Geschmack Ihrer Mahlzeit, sondern sind auch eine Quelle, um viele Nährstoffe zu erhalten. Plus, diese Paprikaschoten sind einfach zu konsumieren. Fügen Sie sie einfach zu einem Salat hinzu oder grillen Sie sie zum Servieren mit Huhn oder Fischfilet. Sie können auch Paprika backen und mit Steak kombinieren, um eine nährstoffreiche Mahlzeit zu konsumieren.

Obwohl diese Paprika in der gleichen Pflanze wachsen, gibt es zwei signifikante Faktoren, nämlich den Grad der Reifung und den Zeitpunkt der Ernte, die ihre Vielfalt bestimmen. Die Haltbarkeit jedes Pfeffers basiert auf der Farbe.

Abgesehen davon ist Paprika eine gute Möglichkeit, Körperentzündungen und andere Gesundheitsstörungen zu behandeln. Überkonsum der Paprika kann zu gesundheitlichen Problemen führen; Also, es ist besser, die Menge zu beobachten, die Sie verbrauchen. Dieser Artikel wird alles besprechen, was Sie über Paprika lernen müssen.

Nährwert von Paprika

Jede Sorte Paprika enthält folgende Nährstoffe:

  • Kohlenhydrate 6g
  • Capsanthin 9mg
  • Ballaststoffe2.1g
  • Folsäure 5%
  • Lutein 5mg
  • Luteolin 2mg
  • Protein 1 g
  • Kalium 3 mg
  • Quercetin 4 mg
  • Vitamin A 7%
  • Vitamin B6 8%
  • Vitamin C 196%
  • Vitamin E 9%
  • Vitamin K1 8%
  • Violaxanthin 5 mg

Arten von Paprikaschoten

11 erstaunliche Gesundheitsvorteile von Paprika

  • Grün
  • Gelb
  • Orange
  • rot

1. Grüne Paprikaschoten

Diese Paprikaschoten wachsen grün und verfärben sich, wenn sie reifen. Grüne Paprika sind nicht teuer im Vergleich zu anderen Sorten. Es ist erwähnenswert, dass grüne in kurzer Zeit geerntet werden, so dass sie in ein paar Nährstoffe fehlen. Diese Art von Paprika enthält keinen süßen Geschmack wie andere Arten.

2. Gelbe Paprikaschoten

Gelbe Paprika werden in der Mitte der Reife geerntet. Sie bleiben zwischen unreifem Grün und reifem rotem Pfeffer. Dieser Typ ist weder süß noch bitter. Plus, sie sind teuer.

3. Orange Paprika

Orange Paprika werden geerntet, bevor sie rot werden. Diese Sorte ist süß im Geschmack und vollgepackt mit Nährstoffen. Orange Paprika passt auch gut in verschiedene Rezepte.

4. Rote Paprika

Diese Paprika bleiben lange am Rebstock. So sind sie unter anderen Arten süß und enthalten viele Nährstoffe. Ernährungswissenschaftler haben gezeigt, dass rote Paprika einen hohen Gehalt an Beta-Carotin, Vitamin C und Vitamin A im Vergleich zu grünem Paprika haben. Sie haben jedoch eine kurze Haltbarkeit, die sie auch teuer macht.

Verwendet von Pfeffer

Sie können Paprika verwenden, um köstliche Gerichte zuzubereiten. Sie können für jede Art wählen, um den Geschmack Ihrer Mahlzeiten zu verbessern. Paprikas sind vielseitige Nahrungsmittelquellen, die Sie als Beilage oder mit Körnern füllen können.

Sie haben die Möglichkeit, die Paprika zusammen mit anderem Gemüse zu braten. Wenn Sie ein Fan von Salsa sind, müssen Sie einen oder zwei Paprika zu Hause behalten. Der süße Geschmack von Paprika macht sie zu einer idealen Zutat für Saucen und Dips. Sie können Ihren Salat, Suppe oder Eintopf auch mit dünn gehackter Paprika garnieren.

Gesundheitliche Vorteile von Paprika

Gesundheitliche Vorteile von Paprika

1. Verbessert die Augengesundheit

Makuladegeneration und Katarakte treten aufgrund der nachteiligen Wirkungen von freien Radikalen auf. Diese Augenerkrankungen sind bei älteren Menschen häufig, die schwer zu behandeln sind. Sie können rote Paprika in die Ernährung einer älteren Person integrieren, um eine weitere Verschlechterung des Auges zu verhindern. Die Verbindungen wie Zeaxanthin und Lutein sind wirksam und schützen die Netzhaut vor den schädlichen Auswirkungen der Oxidation.

2. Steigert das Immunsystem

Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind, sind eine ausgezeichnete Quelle für die Erhöhung der Immunität. Auf diese Weise können Sie das Risiko von chronischen Krankheiten verhindern. Gesundheitsexperten haben gezeigt, dass eine starke Immunität gesundheitsschädliche Faktoren in Schach hält. Sie können eine beträchtliche Menge an Vitamin C in Paprika finden. Vitamin C wirkt als Antioxidans, stärkt die Immunität und schützt die Organe.

3. Behält Kognition bei

Paprika ist eine der hirnfreundlichen Lebensmittel aufgrund des Gehalts an Nährstoffen in ihnen. Die Enzyme in den Paprika lösen in Ihrem Gehirn glückliche Hormone aus. Darüber hinaus fördern sie auch Konzentration und geistige Klarheit, die letztlich die Wahrnehmung verbessern.

4. Verbessert die Gesundheit des Herzens

Viele externe und interne Faktoren beeinflussen Ihre kardiovaskuläre Gesundheit und erhöhen das Risiko von Herzproblemen wie Bluthochdruck. Sie müssen mehr nährstoffreiche Lebensmittel wie Paprika essen. Diese Paprika liefern pflanzliche Antioxidantien und Carotinoide, die essentiell sind, um Ihr Herz gesund zu erhalten. Überkochen Sie die Paprika jedoch nicht, da dies die Nährstoffe zerstören könnte.

5. glatte und makellose Haut

Vitamin C und Vitamin E sind zwei geheime Vitamine, die Ihren Zustand verbessern Haut bedeutend. Deshalb fügen viele Marken sie Schönheitsprodukten hinzu. Die Gewinnung von Vitaminen aus natürlichen Quellen ist jedoch eine großartige Möglichkeit, Hautprobleme zu bekämpfen, ohne sie zu schädigen.

Wenn Sie Paprika regelmäßig essen, bieten sie eine ausreichende Menge an Vitamin E und Vitamin C. Diese Vitamine stärken Hautzellen und reparieren die Toten. Als Ergebnis wird Ihre Haut glatt und babyweich.

6. Reduziert das Krebsrisiko

Es ist wahr, dass Paprika Antioxidantien zur Verfügung stellt, die viele gesundheitsschädliche Faktoren wie freie Radikale abwenden. Essen gelbe, orange und rote Paprika wird eine erhebliche Menge an Antioxidantien, die letztlich das Risiko von Krebs senkt und reduziert die radikale Aktivität in Ihrem Körper.

7. Erhöht den Stoffwechsel

Eine erhöhte Stoffwechselrate ist notwendig, damit Ihr Körper Körperfunktionen ungehindert ausüben kann. Dieser erhöhte Stoffwechsel hält Ihre Energie hoch und hilft Ihnen, etwas an Gewicht zu verlieren. Eine erhöhte Stoffwechselrate ist jedoch ohne ausreichende Dosen von Vitaminen und Mineralstoffen nicht möglich.

Sie können Paprika essen, damit die Nährstoffe darin Ihren Metabolismus erhöhen. Plus, sie enthalten weniger Kalorien; Zögern Sie daher nicht, sie in verschiedenen Rezepten hinzuzufügen.

Warnungen

Obwohl natürliche Nahrungsquellen keine nachteiligen Auswirkungen haben, müssen Sie vermeiden, dass zu viel konsumiert wird, um negative Auswirkungen zu vermeiden. Es ist keine Frage, dass Paprika eine nährstoffreiche Nahrungsmittelquelle ist, aber ihr übermäßiger Konsum kann auch zu unerwünschten Gesundheitszuständen führen.

Zum Beispiel können Sie eine Paprika-Allergie entwickeln, wenn Sie allergisch auf Pollen sind. Wenn Sie Hautprobleme haben wie Ekzem , konsumieren Sie keine Paprika ohne Rücksprache mit Ihrem Hautarzt.

Außerdem ist es sehr selten, aber Menschen entwickeln häufig Durchfall, nachdem sie überschüssigen Paprika gegessen haben. Nebenwirkungen von Paprika gehören auch Juckreiz, Blähungen, Krämpfe oder verstopfte Nase.

Endeffekt

Paprika kann sicherlich Wunder für Ihre Gesundheit tun; also, Sie sollten sie zu Ihrer Diät hinzufügen. Übersehen Sie jedoch nicht, dass alles in Maßen am besten funktioniert.

Siehe auch
11 gesunde Lebensmittel, die sehr reich an Zink sind
13 Vorteile von Kombucha jeden Tag trinken
13 erstaunliche Gesundheit Vorteile von Loquat Fruit
17 Superfoods Sie müssen Muskeln aufbauen
9 erstaunliche Vorteile der kalten Dusche
The Vegan Diet 101: Eine detaillierte Anleitung zur veganen Ernährung
15 Top-Lebensmittel, die in Mangan hoch sind
11 erstaunliche Vorteile von Nopales

Loading ..

Recent Posts

Loading ..